Cyberkriminalität: Weit weg oder doch näher als befürchtet?

Jeden Tag werden wir mit Nachrichten über die Missachtung unserer Privatsphäre durch Cyberkriminalität konfrontiert. Meldungen wie “Russen versuchen das OPCW-System zu hacken” 1 oder “die niederländischen Banken ING und ABN Amro werden von DDoS-Angriffen heimgesucht” 2 füllen regelmäßig unseren News Feed.

Cyber crime Spy-Fy
Opfer von Cyberkriminalität sind jedoch nicht nur große Unternehmen und Organisationen sondern ebenso auch Privatpersonen. Die niederländische Verbraucherzentrale für Betrugsfälle “Fraud Helpdesk.org” 3 berichtet derzeit von einer Phishing E-Mail, die die Leser der E-Mail über einen erfolgten Hacker-Angriff informiert. Die gehackten Daten wurden angeblich während der der Ansicht von pornografischem Material über die Webcam und das Mikrofon abgegriffen. Der Versand der Phishing E-Mails erfolgt um Angst zu verbreiten und durch den vermeintlichen Datenklau die Betroffenen zu verunsichern bzw. sich illegal daran zu bereichern.

Jeder kann selbst Maßnahmen zur Prävention gegen Cyberkriminalität ergreifen. Zum Schutz können verdächtige E-Mails direkt gelöscht werden und dubiose Social Media- Anfragen abgelehnt werden. Das Verdecken der Webcam- Kamera mit einer speziellen Kameraabdeckung trägt ebenfalls dazu bei, dass du kein Opfer von Cyberkriminalität wirst.

Sie haben noch Fragen?
Sie: Wesley Dijkstra
E-mail: wesley@spy-fy.com
Telefon: +31 6 22277116
Scroll to Top